Zusätzliche Leistungen

Rundum-Service

für Hausverwaltungen, Immobilienverwaltungen, Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG), Stadtwerke, Liegenschaftsverwaltungen v. Kommunen und Gemeinden.

Abfrage der Energieverbrauchsdaten beim Energieversorger - Einwilligung zur Verbrauchsdatenübermittlung

Zur Erstellung von verbrauchsorientierten Gebäudeenergieausweisen gemäß Energieeinsparverordnung 2009, werden bei mehreren Zählerstellen innerhalb eines Gebäudes (wie z.B. bei erdgasversorgten Gebäuden mit Gasetagenheizungen) die Energieverbräuche der einzelnen Nutzungseinheiten verwendet.

Die einzelnen Energieversorgungsunternehmen (EVU) benötigen hierzu die Einwilligung jedes Einzelkunden zur Übermittlung deren Verbrauchsmengen an die BPG Architekten & Ingenieure GbR.
Die EVU erwarten eine eindeutigen Identifikation des Unterzeichnungsberechtigten anhand der entsprechenden Kundennummern o.Ä. einschließlich seiner Signatur [siehe Formular (Anlage 3)]. Dies gilt analog für Gewerbeimmobilie bzw. für Nicht-Wohngebäude aller Art.

Übermittelt werden die Verbrauchsmengen der letzten drei Abrechnungsperioden. Die Daten werden absolut vertraulich behandelt.

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile und für Gewerbeimmobilien bzw. für Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Abfrage der Energieverbrauchsdaten bei unterschiedlichen EVU

19,90 EUR zuzüglich MWSt. je Abrechnungszeitraum und EVU


Kosten je Abfrage (Einzelkunde)

Abfrage je weiterer Einzelkunde beim selbigen EVU

9,90 EUR zuzüglich MWSt. je Abrechnungszeitraum


Kosten je weiterer Abfrage (mehrere Kunden bei einem EVU)

Aufteilung der Energieverbrauchsdaten

Der Energieausweis sowie der Energiespar-Check werden auf der Berechnungsgrundlage der vom Kunden beizubringenden jahresbezogenen Energieverbrauchsdaten der letzten drei Jahre erstellt. Ein Abrechnungszeitraum umfasst 52 Kalenderwochen.

Auch für die Erfassung zusätzlicher lagerfähiger Brennstoffe (Bestände, Zukäufe), wird ein zusammenhängender, lückenloser Zeitraum von mindestens drei Jahren benötigt. Der Beginn jeder neuen Abrechnungsperiode muss an die vorige unmittelbar anschließen.

Sollten die jeweiligen Verbrauchsabrechnungen (einzeln oder zusammenhängend) einen anderen Zeitraum umfassen (mehr oder weniger als 52 Wochen), so muss eine entsprechende Aufteilung auf ein Abrechnungsjahr erfolgen.

Die Aufteilung der jahresbezogenen Energieverbrauchsdaten, bieten wir - sofern diese durch den Ausweisaussteller erfolgen soll – pauschal, auf Pauschalhonorarbasis an.

Siehe Formular [für Wohngebäude] oder [für Nicht-Wohngebäude]

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile und für Gewerbeimmobilien bzw. für Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Aufteilung der Energieverbrauchsdaten

16,72 EUR zuzüglich MWSt.


Kosten je Aufteilung eines Energieträgers auf 3 Jahre

Bedarfsorientierter Energieausweis

Bei Neubauten und "Rundum"-Modernisierungen ist der Bedarfsausweis heute schon gesetzlich vorgeschrieben.

Wenn der Kunde in absehbarer Zeit eine Sanierung oder energetische Modernisierung eines Gebäudes plant, ist der Bedarfsausweis (bedarfsorientierter oder bedarfsgestützter Energieausweis) die sinnvollere Variante.
Der Bedarfsausweis ist aussagekräftiger, aber auch kostenintensiver als der Verbrauchsausweis. Im Gegensatz zum Verbrauchsausweis bildet der Bedarfsausweis nicht die Verbrauchskennwerte eines Gebäudes ab, sondern berechnet dessen Bedarf auf der Grundlange eines der Nutzung entsprechenden Referenzverfahrens.
Der Bedarfsausweis informiert über den Primär- und End-Energiebedarf, über Energieverluste von Gebäudehülle und Anlagentechnik, erhebt und bewertet Daten zur CO2-Emmission und macht gemäß Energieeinsparverordung 2009 konkrete Modernisierungsvorschläge zur kostengünstigen Verbesserung der Energieeffizienz.

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Je nach angewandtem Berechnungsverfahren, Zeitaufwand und Komplexität des Gebäudes schwanken die Kosten für den Energiebedarfsausweis.
[bitte sprechen Sie uns an]

Den Energiebedarfsausweis für Wohnbauten nach dem vereinfachten Berechnungsverfahren bieten wir gestaffelt an:

Objekttyp Anzahl der WE Preis*
A Ein-/Zweifamilienhaus 250 EUR bis 350 EUR
B bis 6 WE 550 EUR
C bis 15 WE 750 EUR
* zuzüglich MWSt. und Versandkostenfrei

Hinweis:

Unser Preisangebot setzt voraus, dass uns alle für die Bearbeitung relevanten Daten vorliegen. Die Angebotsbindefrist endet im Juni 2008.

Erfahrungsgemäß wird zur Erstellung des Bedarfsausweises in vielen Fällen eine örtliche Gebäudebegehung durch einen qualifizierten Fachexperten notwendig. [siehe unten]

Auf Wunsch leiten wir Sie bundesweit gerne an ortsansässige Energieberater oder Energieberater-Netzwerke weiter.

Preis für Gewerbeimmobilien bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Für Gewerbeimmobilie bzw. Nicht-Wohngebäude od. -gebäudeteile, erstellen wir Ihnen aufgrund der Vielzahl von Gebäude-Referenzobjekten gern auf Ihre konkrete Anfrage hin, ein für Sie unverbindliches Angebot.
[bitte sprechen Sie uns an]

Örtliche Inaugenscheinnahme, Gebäudedatenerhebung und Anlagentypisierung

Sofern keine Bestandsunterlagen vorhanden sind, wird eine qualitative Gebäudeaufnahme einschließlich Charakterisierung der vorhandenen Anlagentechnik notwendig, auf deren Grundlage die weiteren Betrachtungen und Bewertungen des Objektes basieren.
[bitte sprechen Sie uns an]

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Örtliche Inaugenscheinnahme (Nebenleistung zum Energiebedarfsausweis)

99,00 EUR zuzüglich MwSt.

Gebäudeaufnahme (qualitativ, bei fehlenden Unterlagen) und Charakterisierung der Anlagentechnik

49,90 EUR/h zuzüglich MwSt.

Preis für Gewerbeimmobilien bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Alle Vor-Ort-Leistungen auf Stundenhonorarbasis

59,90 EUR/h zuzüglich MwSt.

Für örtliche Inaugenscheinnahmen oder sonstigen Vor-Ort-Leistungen fallen innerhalb der Stadtgebiete Berlin, Braunschweig*, Chemnitz-Mittweida * und Hamburg* keine Fahrtkosten an.
In den mit * gekennzeichneten Gebieten werden Vor-Ort- Termine regelmäßig an festgelegten Tagen, auch an Wochenenden, angeboten. Andernorts (außerhalb der oben genannten Stadtgebiete) sind Fahrtkosten vorab mit der BPG GbR zu verhandeln bzw. sind wir bemüht über hervorragende Netzwerk-Kontakte Vor-Ort-Leistungen auf Wunsch an regional ansässige qualifizierte Energieberater zu vermitteln. Hierzu bekommt der Energieberater von der BPG GbR Ihre Kundendaten übermittelt, der daraufhin den Kundenkontakt und die weitere Auftragsabwicklung eigenverantwortlich übernimmt.

Energiespar-Check

Der Energiespar-Check empfiehlt sich für Kunden, die keinen Energieausweis benötigen und dennoch wissen möchten, wie ihr Gebäude (Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien), verglichen mit anderen Gebäuden ähnlicher Nutzung, Baualtersklasse und Bautypologie, im Gesamtenergieverbrauch abschneidet und welche kostengünstigen Maßnahmen zur Energieeinsparung umgesetzt werden könnten.
Er wird auf der Basis des vom Kunden vorab beizubringenden Formulars erbracht. Die Leistungserbringung erfolgt umgehend und bundesweit ohne örtliche Inaugenscheinnahme auf Pauschalhonorarbasis.

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Energiespar-Check (Gebäude-Energiecheck)

19,90 EUR zuzüglich MwSt. und Versandkostenfrei


[zum Formulardownload]

Für Gewerbeimmobilien bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Energiespar-Check (Gebäude-Energiecheck)

39,90 EUR zuzüglich MwSt. und Versandkostenfrei


Kosten je Versorgungseinheit

[zum Formulardownload]

Örtlicher Haushaltsgeräte-Stromcheck (Stromspar-Check)

Bei dieser Leistung handelt es sich um eine Zusatzleistung zur örtlichen Inaugenscheinnahme, bei der die im Haushalt genutzten Endgeräte mittels geeigneter Ausrüstung nach bekannten und nach Möglichkeit auch nach verdeckten Stromverbräuchen unmittelbar vor Ort überprüft werden. Der Stromcheck ermittelt weiterhin, wie der Verbrauch des Kunden im Verhältnis zu vergleichbaren Haushalten abschneidet.
Diese Leistung wird auf Wunsch von dem bearbeitenden Berater der BPG GbR als Zusatzleistung auf Stundenhonorarbasis erbracht.
[bitte sprechen Sie uns an]

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Örtlicher Haushaltsgeräte-Stromcheck (Stromsparcheck)

49,90 EUR/h zuzüglich MwSt.

Für Gewerbeimmobilien bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Alle Vor-Ort-Leistungen auf Stundebasis

59,90 EUR/h zuzüglich MwSt.

Schimmelanalyse, Oberflächentemperatur- und Feuchtigkeitsmessung

Im näheren Stadtgebiet der Gebietsniederlassung Berlin (Berliner Ring) erfolgt die Leistung durch sachverständige Gutachter der BPG GbR auf Pauschalhonorarbasis einschl. der An- und Abfahrtkosten. Im weiteren Stadtgebiet Berlins können zusätzliche Vereinbarungen zu den An- und Abfahrtkosten getroffen werden. Die Leistungserbringung erfolgt nach Terminvereinbarung und ist versandkostenfrei.
[bitte sprechen Sie uns an]

Preis für Gebäude oder Gebäudeteile:

Oberflächentemperatur- und Feuchtigkeitsmessung

99,- EUR zzgl. MwSt. (Grundpreis, Kurzgutachten) sowie

29,- EUR/je Schadstelle zzgl. MwSt. (Dokumentation)

Mikrobiologische Probennahmen bei Schimmelbefall

99,- EUR zzgl. MwSt. (Grundpreis, Kurzgutachten) sowie

29,- EUR/je Schadensfall zzgl. MWSt. (einschl. Auswertung)

Für größere Wohnobjekte, Gewerbeimmobilien bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile können im Einzelfall auch andere Kosten vereinbart werden.
[bitte sprechen Sie uns an]

Thermographie mit Wärmebildkamera

Im näheren Einzugsgebiet der Gebietsniederlassung Berlin (Berliner Ring) erbringen die sachverständigen Gutachter der BPG GbR die Leistung auf Pauschalhonorarbasis einschl. der An- und Abfahrtkosten. Im weiteren Einzugsgebiet Berlins können zusätzliche Vereinbarungen zu den An- und Abfahrtkosten getroffen werden. Die Leistungserbringung erfolgt nach Terminvereinbarung, in Abhängigkeit von der Witterung als Zusatzleistung auf Stundenhonorarbasis.

Für größere Wohnobjekte (MFH) und Gewerbeimmobilien bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile können im Einzelfall, je nach Aufwand, auch andere Kosten vereinbart werden.
[bitte sprechen Sie uns an]

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile, versandkostenfrei:

Thermographie mit Wärmebildkamera

359,- EUR/h zzgl. MWSt. (entspricht ca. 20 Aufnahmen)
Abrechnungsweise erfolgt ab der 2. Stunde im 1/2-Stunden-Takt

499,- EUR/h zzgl. MWSt. (Kommentar, ca. 15 Aufnahmen)
Abrechnungsweise erfolgt ab der 2. Stunde im 1/2-Stunden-Takt

Aufteilung der Energieverbrauchsdaten

Der Energieausweis sowie der Energiespar-Check werden auf der Berechnungsgrundlage der vom Kunden beizubringenden jahresbezogenen Energieverbrauchsdaten der letzten drei Jahre erstellt. Ein Abrechnungszeitraum umfasst 52 Kalenderwochen.

Auch für die Erfassung zusätzlicher lagerfähiger Brennstoffe (Bestände, Zukäufe), wird ein zusammenhängender, lückenloser Zeitraum von mindestens drei Jahren benötigt. Der Beginn jeder neuen Abrechnungsperiode muss an die vorige unmittelbar anschließen.

Sollten die jeweiligen Verbrauchsabrechnungen (einzeln oder zusammenhängend) einen anderen Zeitraum umfassen (mehr oder weniger als 52 Wochen), so muss eine entsprechende Aufteilung auf ein Abrechnungsjahr erfolgen.

Die Aufteilung der jahresbezogenen Energieverbrauchsdaten, bieten wir, sofern diese durch den Ausweisaussteller erfolgen soll, auf Pauschalhonorarbasis an.

Siehe Formular [für Wohngebäude (Anlage 2)] oder [für Nicht-Wohngebäude (Anlage 2].

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile und für Gewerbeimmobilien bzw. für Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Aufteilung der Energieverbrauchsdaten

16,72 EUR zuzüglich MwSt.

Kosten je Aufteilung eines Energieträgers auf 3 Jahre

Persönliche Telefonberatung oder Vor-Ort-Beratung

Für weitere Fragen rund um das Thema Energiesparen, Fördermöglichkeiten (nach KfW oder BAFA) und zu den verschiedenen Ausweis-Varianten bietet BPG GbR eine qualifizierte Experten-Beratung an, die dem Kunden vor Ort oder auch telefonisch auf Zeithonorarbasis zur Verfügung steht.
[bitte sprechen Sie uns an]

Unsere Experten sind bei der Deutschen Energieagentur (Dena) und weiteren Fachverbänden eingetragen. Es handelt sich um qualifizierte und unabhängige Energieberater sowie Sachverständige aus den unterschiedlichen Bereichen der Gebäudesanierungs- und Modernisierungsplanung, die Ihnen kompetent Auskunft zu Themen geben, wie:

  • Hilfe bei der Dateneingabe im Online-Formular
  • Energieeinsparverordnung EnEV 2007
  • Energieausweis allgemein
  • Verbrauchsausweis
  • Bedarfsausweis
  • Vor-Ort-Beratung
  • Vor-Ort-Beratung, Gewerbeförderung
  • Sanierungsberatung und Modernisierungsberatung
  • Fördermittelberatung, Förderprogramme des Bundes
  • Dämmstoffe/ Baumaterialien zur Energieeinsparung
  • Schimmelbeseitigung, Feuchtigkeitsbekämpfung
  • Schadstoffe im Gebäudebestand (Handhabung und Beseitigung)
  • Probenahmen, Messungen und Analytik
  • Nachweisverfahren bei der energetischen Gebäudesanierung (KfW) sowie Kostenschätzung und Wirtschaftlichkeit

Preis für Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Telefonberatung oder Vor-Ort-Beratung

49,90 EUR/h zuzüglich MwSt.

Für Gewerbeimmobilie bzw. Nicht-Wohngebäude oder -gebäudeteile:

Alle Vor-Ort-Leistungen auf Stundenhonorarbasis

59,90 EUR/h zuzüglich MwSt.

Alternativ: Vermittlungsdienst für Vor-Ort-Beratung (nach BAFA)

Eine Energiesparberatung vor Ort ist mit einem festgesetzten Beratungszuschuss förderfähig, wenn sie unabhängig und nach den Richtlinien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) durchgeführt wird.

  • Kunden, die eine BAFA-Beratung wünschen, werden an qualifizierte und unabhängige Gebäude-Energieberater weitergeleitet.
  • Die Vermittlung organisiert BPG GbR. Hierzu bekommt der sich anbietende Gebäude-Energieberater von BPG GbR die zugehörigen Kundendaten übermittelt, der daraufhin den Kundenkontakt und die weitere Auftragsabwicklung eigenverantwortlich übernimmt. Für die Auftragsvermittlung Auftrages an den Gebäude-Energieberater entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Ob Sie grundsätzlich förderfähig sind, klären die Berater der BPG GbR gern vorab nach Erhalt des Fragebogens einschließlich Erklärungen.

Die geförderte Energiesparberatung vor Ort

Sofern sich der Kunde als Immobilienbesitzer für energetisch sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen interessiert, kann die Energiesparberatung vor Ort professionelle Hilfe bieten, die mit einem festgelegten Zuschuss gefördert wird.

Gefördert werden als Paket folgende Beratungsleistungen:

  • Zum baulicher Wärmeschutz der Gebäudehülle [Wärmedämmung von Dächern, Fassaden, Wänden und Decken o.Ä.]
  • Zur Heizungsanlagen-Technik [Austausch, Um- oder Nachrüstung; Einbau von Wärmepumpen]
  • Zur Nutzung von erneuerbaren Energien

Gefördert werden folgende Personengruppen bzw. Beratungsobjekte:
Beratungsanspruch haben grundsätzlich alle Gebäude- oder Wohnungseigentümer. Bedingung ist, daß sich die Beratung auf das gesamte Gebäude bezieht. Auch rechtlich selbstständige Unternehmen der Gewerbe- oder Wohnungswirtschaft sowie Agrarbetriebe sind anspruchsberechtig, wenn ihre Umsätze bestimmte Höchstgrenzen nicht überschreiten. Das Programm wendet sich auch an Einrichtungen mit gemeinnützigem, mildtätigem oder kirchlichem Charakter.
Die Baugenehmigung des Beratungsobjektes muß allerdings vor 1994 erteilt worden sein. Mehr als die Hälfte der Gebäudefläche muß zu Wohnzwecken genutzt werden.

Preise der Vor-Ort-Beratung (nach BAFA)

  • Die Preise für die Energiesparberatung vor Ort richten sich nach der Art und Größe des Beratungsobjektes (Wohnungsbau - Nichtwohnungsbau/ Wohneinheiten/ BGF).
  • Die BAFA-Berater erbringen ihre Leistungen zu festgesetzten Honorarsätzen bzw. Leistungen für Gewerbeimmobilien auf Stundenhonorarbasis. Die Leistungserbringung erfolgt unabhängig und frei von Lieferinteressen. Beratungszuschuss zur Vor-Ort-Beratung (nach BAFA)
  • Die Beratungsförderung erfolgt in Form eines "Zuschusses zu den Beratungskosten". Ein Rechtsanspruch auf diese Förderung besteht nicht. Die Umsatzsteuer hat der Beratungsempfänger in voller Höhe selbst zu tragen.

Hinweis:
Üblicherweise müssen Anträge auf einen Zuschuss vor Beginn der Beratungsdienstleistung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) durch einen qualifizierten Energieberater eingereicht werden. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert die "Vor-Ort-Energiesparberatung nach BAFA" noch bis zum 31.12.2009.

Vor-Ort-Berater-Pool der BPG GbR

Unser Berater-Pool umfaßt ausschließlich unabhängige, qualifizierte und bei der BAFA eingetragene Energieberater, die ihre Leistungen zu ihren eigenen Konditionen eigenverantwortlich erbringen. In diesem Pool können sich auch weitere regional ansässige Gebäude-Energieberater eintragen, sofern sie über die notwendigen Qualifikationen nach BAFA verfügen.
[bitte sprechen Sie uns an]

Schnellzugriff:
Alle Leistungen Formulardownload